…Sapiens…

Sapiens – ja – das sind Wir.

Wir – schonmal genauer Gedanken darüber gemacht – wer Wir sind, Was wir sind? Könnte echt unangenehm werden, wenn man gedanklich ein wenig tiefer einsteigt. Ehrlich.

Eine Geschichte haben wir ja – eine 2,5 Mio. alte Geschichte. Was in der Zeit alles passiert ist? Eine ganze Menge – möchte man meinen…

-Krone der Schöpfung

–erhaben über alle übrigen Lebewesen

–erster in der Nahrungskette

–fortschrittlich…

In der Tat – unsere Art – der Sapiens – hat sich durchgesetzt und alle anderen Menschenarten überlebt. Man denke nur an den Neandertaler, Habilis, Ergaster und wie sie alle heißen – alle nicht mehr existent.

Chapeau möchte man sagen und applaudieren. Was für eine geniale Spezies wir doch sind. Sapiens – der Weise, Verständige. Und ich sag dazu: BULLSHIT.

Wir sind ja der Meinung, dass wir das super hinbekommen haben mit der landwirtschaftlichen Revolution vor 12.000 Jahren. Was für eine genialer Fortschritt: Kein aufwändiges, gefährliches Jagen mehr, Essen auf Vorrat, kein Hungern.

Nur: Damit fing das ganze Elend erst an! Gedacht hat sich der Sapiens das sicherlich nicht, als er daran ging den Weizen zu domestizieren. Blöderweise hat er nicht gecheckt, dass in Wahrheit der Weizen ihn domestiziert hat. Dumm gelaufen.

Er musste rackern, um den steinigen Boden zu lockern, musste wässern ohne Ende, musste das Unkraut vom Weizen fern halten, musste aufpassen, dass ihm keiner die Ernte stiehlt.

Damit war er dazu verdammt, an einem Fleck zu bleiben, denn er konnte ja schlecht den Weizen einfach sich selbst überlassen – dieser brauchte seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Ob der Sapiens nun damit einverstanden war oder nicht – er war an einen Ort gefesselt. Und damit blieb ihm keineZeit zum Jagen mehr.

Statt sich mehr Sicherheit und weniger Gefahr zu verschaffen, knebelte der Weizen den Menschen. Wahrlich ein schlechter Deal! Damit war´s dann vorbei mit dem Jagen und Sammeln. Zu allem Überfluss änderte der Weizen auch noch die gesamte Ernährungsweise – der Omnivore ernährte sich nun hauptsächlich vom Weizen. Klar – die Ausbeute war wesentlich höher – aber nicht nahrhafter. Der Sapiens war in eine Falle gelaufen und hat es zu spät gemerkt. Nun gab es kein Zurück mehr.

Und so läuft es seitdem die ganze Zeit. Wir sind stolz auf unseren vermeintlichen Fortschritt und was wir alles erreicht haben – und mittendrin merken wir, dass es uns nicht wirklich besser geht, sondern immer schlechter. In der Psyche und in der Physe. Wir werden immer gehetzter und immer kränker und verstehen einfach nicht, warum? Sind wir nicht weit gekommen, seit wir uns über alle anderen Arten erhoben und durchgesetzt haben?

Wir kapieren es einfach nicht – und wenn wir doch einmal einen lichten Moment haben, nützt dies auch nichts, denn:

Wir Können Nicht Mehr Zurück 

Es ist zu spät! Der Fortschritt frisst uns auf – nein – nicht der Fortschritt – wir! fressen uns auf. Wir machen uns krank. Und am Ende werden wir uns selbst zerstören. Wir entfernen uns von unserem MenschSein mit jedem Tag, mit jedem Fortschritt.

Im besten Fall merken wir, dass hier alles ganz und gar falsch läuft – dass wir das so gar nicht wollen – so wie es läuft: Die Zerstörung unserer Erde, der unerträglich respektlose Umgang mit den Tieren, die Versklavung durch das Geld.

Aber genau wie unsere Vorfahren die Jäger und Sammler der Meinung waren, sie hätten mit dem Ackerbau den riesen Schritt zu mehr Freiheit und Sicherheit getan – und damit total falsch lagen, genau so stecken wir jetzt fest. Unser Fortschritt ist nämlich in Wirklichkeit ein Rückschritt!

Wir Stecken Fest Im Fortschritt.

Eine Falle – so nicht gewollt. Wie vor 12.000 Jahren.

Entwicklung gehört zum Leben, zweifelsohne! – aber nur wenn sie dem Menschen zuträglich ist und nicht vom MenschSein, den Werten und dem Mitgefühl entfernt.

Zum Glück haben wir ein Hirn – welches wir einsetzen könnten – wenn wir wollten. Für die richtigen Dinge! Die Evolution hat uns damit beschenkt. Und so sage ich:

Jeder Hat Es Selbst In Der Hand. 🌈

Eure Maria

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s